Donnerstag, 6. März 2008

Wunderdinge......


Ich bin zur Zeit so begeistert von 3 Stempelhilfsmittel....sie sind alle drei so vielfältig einsetzbar, und zusammen...ein Wucht!


Der Stipple Brush habe ich zuerst "in action" in einen DVD von Dee Gruenig gesehen; sie ist Geschäftsführerin von Sunday International. (sie ist also Mrs. EZ Mount!) Dee hat einen Stil der ich ein bischen gewöhnungsbedürftig fand, und auch ihr Stempelstil ist nicht ganz meins, aber diese Stipple Brush kann wirklich jede benützen für tolle Schattierungen. Der Pinsel wird einfach auf einen Stempelkissen getupft; am liebsten nehme ich dafür die Blending Blocks, ebenfalls von Sunday... Die Karte wird auf einen Blatt Papier gelegt, und du tupfst einfach los; für Ränder halb auf das Papier, halb auf die Karte. So entsteht ein schönen Airbrush Effekt; ganz kleine Punkte.


Für mehr Deckung ist der neuen Ink Tool von Tim Holtz fantastisch. Du tupfst auf einen Stempelkissen (bis jetzt habe ich nur mit Distress gearbeitet), legst deine Karte auf einen Craft Sheet, und fängst an den Tool in kreisende Bewegungen auf der Craft Sheet zu bewegen, dann nach und nach auf die Karte. (solltest du diesen Schritt überspringen wollen, hast du dann den Abdruck von der Ink Tool auf deinen Projekt, was nicht ganz so schon ist!) Und, clever wie die Typen bei Ranger sind: die Schaum Pads für diesen Tool haften mittels Klett; du kannst also deinen Alcohol Ink Applikator mit die Schaum Pads verwenden, und brauchst kein zweites Tool zu kaufen. Den Tool habe ich benützt, die Farben auf die zwei Tags (noch nicht fertig!) im Vordergrund zu wischen. Auch Ränder kann man schön damit einfärben.


Sehr viel Spass macht die bereits bekannten Mini Misters, wenn du Wasser, Distress Nachfüller und ein bischen Perfekt Pearls vermischt. Diese Nebel sieht genial aus auf eine Karte, und trocknet schnell. Da die Perfekt Pearls eine Fixierungsmittel bereits haben, bleibt der Glanz auf die Karte; du muss es nicht mit Haarspray oder sonstwas fixieren. Besonders schön ist diese Mischung auf eine Karte wenn du z.B. Grungeboard Schnörkel als Schablone nimmst, oder auch mit den Resist Technik (klaren embossingpulver) arbeitest. Den gelb/orange Tag (ebenfalls noch nicht fertig!) oben rechts habe ich so gesprüht, und habe ein bischen zusätzliche Farbe mit der Ink Tool aufgetragen.


Ich kann also diese Techniken nur empfehlen...und jetzt gehe ich stempeln! :)

Kommentare:

Iris hat gesagt…

Schaut ja interessant aus.

biggi-al hat gesagt…

Hallo Sulie - ich war so frech und habe dich getagged - mach bitte mal einen Blick auf meinen Blog.

Melanie hat gesagt…

Hallo Sulie,
Dein Blog ist ne Wucht!!! Und ich habe Dir ein Stöckchen zugeworfen... Komm mal bei mir vorbei...
Liebe Grüße Melanie